BERLIN/HALLE (dpa-AFX) - Knapp zwei Jahre nach ihrer Pleite hat die Fluggesellschaft Air Berlin einen millionenschweren Kredit der Bundesregierung fast komplett zurückgezahlt. Von dem Darlehen in Höhe von 150 Millionen Euro seien nur noch knapp 10 Millionen Euro offen, sagte Insolvenzverwalter Lucas Flöther der Deutschen Presse-Agentur. Im August 2018 mussten noch 75 Millionen Euro zurückgezahlt werden.

Die damals zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hatte am 15. August 2017 Insolvenz angemeldet, nachdem der Gesellschafter Etihad den Geldhahn zugedreht hatte. Der Bund gewährte ein Darlehen, um Air Berlin in der Luft zu halten und die Rettungschancen zu verbessern.

Einzelne Geschäftsteile wurden an verschiedene Airlines verkauft. Insolvenzverwalter Flöther aus Halle ist weiter mit der Abwicklung des Konzerns beschäftigt. Mehr als 1,2 Millionen Gläubiger haben Forderungen an Air Berlin. Die meisten sind Passagiere, die ihre Flüge wegen der Pleite nicht mehr antreten konnten./hnl/DP/zb