Normalerweise freuen sich Investoren über steigende Aktienkurse, denn an der Börse wird bei der Preisbildung die Zukunft und erwartetes Wachstum zum Ausdruck gebracht. Was jedoch seit Ausbruch der Corona Pandemie und den einhergehenden Maßnahmen zu beobachten war, hat mit der alten Normalität nicht mehr viel zu tun. Politik und Wirtschaft können noch nicht abschätzen, wie schwerwiegend die Folgen der Maßnahmen rund um Covid-19 sein werden. Berichte über Massenentlassungen, Insolvenzen und der Wegfall von Steuereinnahmen gehören mittlerweile zu den täglichen Nachrichten. Bundesbank-Chef Jens Weidmann teilte kürzlich mit, dass „es wieder aufwärts geht“, aber anlässlich der Tatsache, dass der DAX momentan nur noch rund 12% unterhalb des Allzeithochs aus Februar 2020 notiert, scheint etwas nicht in Relation zu stehen. „Wir erleben momentan die meistgehasste Hausse,“ sagte kürzlich ein Banker im persönlichen Gespräch.

Jetzt den vollständigen Artikel lesen