(Neu: mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach einem Gewinnsprung 2019 und positiven Signalen für das laufende Jahr sind die Linde-Papiere <IE00BZ12WP82> am Donnerstag auf einen Höchststand geklettert. Die Papiere des Gase- und Industriekonzerns schafften es bis auf 205,70 Euro und gewannen dabei in einem schwächeren Marktumfeld über 3 Prozent.

Nach 7,34 Dollar je Aktie im vergangenen Jahr will der Konzern den um Sondereffekte bereinigten Gewinn 2020 auf 8,00 bis 8,25 US-Dollar steigern. Der Mittelpunkt dieser Zielspanne liegt über dem bisherigen Marktkonsens.

Auch der Analyst Jonas Oxgaard vom Analysehaus Bernstein als einer der Skeptiker unter den ansonsten mehrheitlich optimistischen Experten musste eingestehen, dass Linde die Erwartungen übertroffen hat. Dabei hätten allerdings Einsparungen ein eher schwaches Quartal mit mauem Wachstum gerettet, schränkte Oxgaard ein. 2020 rechnet er mit einem ähnlichen Bild.

Mit einem Kursziel von 149,85 Euro ist Oxgaard der pessimistischste Beobachter der Linde-Papiere. Viele andere Experten sehen indes noch deutliches Potenzial für die Aktien, die im laufenden Jahr bisher rund 8 Prozent zugelegt haben./ag/mis

- dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX -