(neu: Marke von 1800 Dollar durchbrochen, Schlusskurs, BofA-Studie)

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien von Tesla haben am Montag einen neuen Rekord aufgestellt - und im Schlepptau auch der technologielastige Nasdaq 100 . Zuerst kletterte der Tesla-Kurs über die bisherige Bestmarke von knapp 1795 US-Dollar, dann schafften sie es zwei Stunden vor Schluss auch noch über die Marke von 1800 Dollar. Sie ebneten damit auch dem technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 den Weg zu einem neuen Rekord, den er im Verlauf bei 11 306 Punkten aufstellte.

Laut Händlern bekam die Tesla-Aktie bei ihrem letztlich elfprozentigen Anstieg am Montag weiter Rückenwind davon, dass die Papiere des Elektroautobauers demnächst gesplittet werden sollen - um sie auf ihrem hohen Niveau auch für Kleinanleger wieder interessanter zu machen. Die Aktionäre des derzeit wertvollsten Autobauers sollen für je ein Papier vier weitere Anteilscheine als Dividende erhalten. Wirksam werden soll das Verfahren am 31. August.

Der Kurs der Tesla-Aktien hatte sich seit dem Coronacrash-Tief im März bei rund 350 Dollar bis Mitte Juli bis auf die zuletzt erreichten 1795 Dollar mehr als verfünffacht. Im August war das Papier dann bis auf unter 1400 Dollar zurückgekommen, seit dem Bekanntwerden der Aufsplittung geht es aber wieder rasant bergauf. 1365 Dollar kosteten sie im bisherigen Monatstief, seither haben sie nun schon wieder um 34 Prozent zugelegt.

Am vergangenen Freitag war ein bisheriger Pessimist für die Aktie etwas zuversichtlicher geworden: John Murphy von der Bank of America hatte die Papiere von "Underperform" auf "Neutral" hochgestuft. Der Experte verwies dabei auf seine Erwartung, dass Tesla dank der Kurssteigerungen lukrative Kapitalerhöhungen durchführen könne, mit denen sich beschleunigtes Wachstum finanzieren lasse. Er blickt zwar weiter fundamental skeptisch auf die Aktie, äußerte aber den Glauben, dass die Wachstumsgeschichte sie dennoch weiter stützen wird.

Die von Tesla angeführten US-Technologiewerte stellten am Montag mit ihrer Rally erneut die Standardwerte im Dow Jones Industrial in den Schatten. Während der Nasdaq 100 um mehr als ein Prozent stieg, schloss der Dow mit 0,3 Prozent im Minus. Von einem neuen Rekord, der mit 29 568 Punkten bisher aus der Zeit kurz vor Corona stammt, ist das Kursbarometer der Wall Street mit aktuell knapp 27 845 Punkten noch ein ganzes Stück entfernt./tih/he