FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Nach dem kurzen Hoffnungsschimmer zu Wochenbeginn haben die Aktien der Adler Group am Dienstag ihren Abwärtstrend wieder fortgesetzt. Die Papiere des Wohnimmobilienkonzerns laufen wieder auf ihr Rekordtief von 13 Euro aus dem März 2020 zu, nachdem sie tags zuvor noch bis zu 17,48 Euro gekostet hatten. Die Anleger scheinen der Neuausrichtung nicht zu trauen, die der Konzern tags zuvor in Aussicht gestellt hatte. Hintergrund ist, dass man von mehreren institutionellen Interessenten Angebote für Teile des Miet-Portfolios erhalten hatte. Analysten hielten sich mit Kommentaren bisher zurück./ag/mis