FRANKFURT (dpa-AFX) - Der kolportierte Verkauf eines Aktienpakets des Investors Tigerluxone hat am Dienstagabend den Kurs des Software-Unternehmens Teamviewer belastet. Auf Tradegate fielen die Papiere um 3,7 Prozent auf 44,80 Euro im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs.

Kreisen zufolge veräußert der Anteilseigner 12 Millionen Teamviewer-Aktien. Das entspricht einem Anteil von rund sechs Prozent aller ausstehenden Papiere, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete. Der Kurs der Aktie war am Dienstag auf Xetra auf den höchsten Stand seit Anfang August 2020 gestiegen, hatte die Gewinne aber am Ende nicht halten können./bek/he