NEW YORK (dpa-AFX) - Die Übernahme wesentlicher Teile der Online-Kredit-Plattform Kabbage ist am Montag bei den Anlegern von American Express nicht zur Freude der Anleger. Die Papiere des Kreditkartenkonzerns büßten zuletzt 2,7 Prozent auf 97,66 US-Dollar ein und wurden so zum Schlusslicht im Dow Jones Industrial . Derweil waren Werte aus der Finanzbranche bei Anlegern allgemein wenig gefragt. Auch die Papiere des Versicherers Travelers und der Banken JPMorgan und Goldman Sachs verloren bis zu 2,7 Prozent.

Zu Wochenbeginn bestätigte sich das zuletzt gerüchteweise gehandelte Übernahmevorhaben von Kabbage. American Express teilte mit, das Personal und die Technologie hinter der Plattform zu übernehmen - nicht aber das bereits bestehende Kreditportfolio. Laut Analyst Jon Arfstrom von RBC steht die Ankündigung im Einklang mit jüngsten Aussagen des Managements, wonach Lösungen im Abwicklungsbereich beim Konzernausbau im Mittelpunkt stünden. Laut Arfstrom stärkt der nun bekannt gewordene Schritt die Kompetenzen von American Express im Geschäft abseits der Kreditkarten./tih/he