STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die Aktien von EQT <SE0012853455> haben am Dienstag an der Börse in Stockholm ein fulminantes Börsendebüt gefeiert. Der erste Kurs der Papiere des schwedischen Finanzinvestors hatte bei 80,50 Kronen und damit gut 20 über dem Ausgabepreis von 67 Kronen gelegen. Zuletzt notierten die Anteilscheine bei rund 85 Kronen. EQT ist an der Börse aktuell rund 73,6 Milliarden Kronen (6,9 Milliarden Euro) schwer.

Die Papiere waren zuvor Investoren in einer Spanne von 62 bis 68 Kronen je EQT-Aktie angeboten worden. Diese sei "realistisch" gewesen, schrieb Leif Eriksrod, Aktienchef beim Vermögensverwalter Alfred Berg Kapitalforvaltning AS. Das Unternehmen weise bislang eine gute Erfolgsbilanz auf und verfüge über Zugang zu Investitionsvorschlägen, so dass die Papiere ein attraktives Investment seien. Anleger hoffen nun, dass am Mittwoch auch der Börsengang des deutschen Technologieunternehmens Teamviewer <DE000A2YN900> positiv verläuft./la/he