FRANKFURT (dpa-AFX) - Starke Quartalszahlen und eine erneut angehobene Jahresumsatzprognose haben am Mittwoch die schwer gebeutelten Aktien von Auto1 angetrieben. Sie gewannen zum Handelsstart 3,1 Prozent auf 33,80 Euro und setzten sich damit weiter nach oben hin von der 21-Tage-Linie für den kurzfristigen Trend ab. Erst vor wenigen Wochen im Oktober hatten die Papiere des MDax -Unternehmens bei 28,19 Euro ein Rekordtief erreicht. Bei knapp unter 35 Euro wartet allerdings schon der nächste Widerstand. Dort verläuft die 90-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend.

Ein Händler nannte das Zahlenwerk rundum "positiv". RBC-Analystin Sherri Malek lobte vor allem die starken Umsätze und die Bruttogewinnmarge im abgelaufenen dritten Quartal./ck/jha/