FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Ceconomy haben sich am Freitag nach einer Rekordtief-Serie kräftig erholt. Am Morgen noch unverändert in den Handel gestartet, bauten sie ihr Plus bis zum Mittag auf 16 Prozent aus. Mit dem Kurssprung gelang den Papieren die Rückkehr über die Marke von 1,50 Euro. Er bescherte ihnen den Spitzenplatz im Kleinwerteindex SDax , der zeitgleich auch knapp 1,5 Prozent zulegte. Anleger wurden zu Wochenschluss generell wieder risikofreudiger.

Händler sprachen von einer Erholung, die nach dem Mittwochstief von 1,25 Euro schon am Vortag eingeleitet wurde und nun mächtig Fahrt aufnahm. Dabei dürften auch Spekulanten, die auf fallende Kurse gesetzt hatten, in die Enge getrieben worden sein. Die Rede ist dann von einem sogenannten Short Squeeze, bei dem viele von ihnen schlagartig zum Eindecken und damit zum Kauf der Aktie gezwungen werden.

Mit der Aktie konnten Spekulanten auf fallende Kurse zuletzt viel Geld verdienen: Mit einem Jahresverlust von immer noch 60 Prozent gehören sie auch nach dem Kurssprung noch zu den schwächsten SDax-Werten. In einem Umfeld von Lieferkettenproblemen, höheren Preisen und dem eingetrübten Konsumklima warnte ein Händler davor, nun eine Kurswende auszurufen./tih/jha/