FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ihrem zuletzt guten Lauf haben die Papiere von Thyssenkrupp <DE0007500001> am Montag Tribut gezollt. Mit einem Minus von 2,8 Prozent waren sie im frühen Handel am Dax <DE0008469008>-Ende.

Ein Händler sagte, dass Vorstandschef Guido Kerkhoff Finanzinvestoren signalisiert habe, nur einen Minderheitenanteil an der Aufzugsparte zu verkaufen, wirke negativ. Noch am Freitag hatten Meldungen über ein Interesse des finnischen Kone-Konzerns an der Sparte die Aktien weiter angetrieben.

In der Vorwoche hatte die Deutsche Börse im Rahmen ihrer Index-Überprüfung entschieden, dass das Dax-Gründungsmitglied Thyssenkrupp den deutschen Leitindex verlassen muss. Dies war am Markt gleichwohl erwartet worden. Die Änderung wird wirksam zum 23. September./ajx/jha/

----------------------- dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX -----------------------