FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Ein Zukauf des Essensauslieferers Delivery Hero ist am Donnerstag nicht auf die Begeisterung der Anleger gestoßen. Im vorbörslichen Handel auf Tradegate gaben die seit Kurzem im Dax notierten Papiere um rund ein Prozent auf 88,16 Euro nach. Sie schlossen sich damit allerdings der generellen Marktschwäche an: Der deutsche Leitindex wird noch etwas schwächer erwartet.

Delivery Hero übernimmt für bis zu 230 Millionen Euro das Lateinamerika-Geschäft von Glovo. Damit gehe das Berliner Unternehmen weiter auf dem Pfad der Branchenkonsolidierung, merkte Analystin Sarah Simon von der Berenberg Bank an. Es stärke die Marktanteile in Argentinien, Panama und der Dominikanischen Republik, hier ergäben sich auch Synergien. Gleichzeitig erschließe Delivery Hero mit Peru, Ecuador, Costa Rica, Honduras und Guatemala neue Märkte./bek/stk/stw

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX