FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Dermapharm <DE000A2GS5D8> haben am Mittwochnachmittag nach einer angekündigten Übernahme zugelegt und ein Rekordhoch erreicht. Nachdem die Papiere des Arzneimittelherstellers zeitweise bis auf 41,345 Euro hochsprangen, gewannen sie zuletzt 3,00 Prozent auf 41,255 Euro. Das auf Haut- und Allergie-Mittel spezialisierte Unternehmen hatte zuvor über den Kauf der Merck-KgaA-Tochter Allergopharma informiert. Dermapharm übernimmt das auf Desensibilisierung bei Allergien spezialisierte Unternehmen komplett. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

"Mit der Übernahme von Allergopharma baut Dermapharm weiter konsequent die Produkt-Pipeline aus und stellt sich gut für die kommenden Quartale auf", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank den Schritt. Gerade bei Pharmaunternehmen stelle die Forschung- und Entwicklungsarbeit einen wichtigen Wert dar, betonte er. Die Investoren scheine das zu freuen, denn sie investierten weiter in die Aktie des erst 2018 an die Börse gegangenen Unternehmens./ck/he