FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Deutsche-Börse-Aktien haben am Mittwoch von Aussagen am Investorentag profitiert. Die Anteile des Börsenbetreibers bauten am frühen Nachmittag ihre Gewinne etwas aus. Zuletzt stiegen sie um 0,66 Prozent auf 159,05 Euro. Auf der Kapitalmarktveranstaltung bekräftigte der Konzern erwartungsgemäß die Ziele für 2022 und 2023 - Details der Präsentation zu der Veranstaltung kamen aber gut an.

Mit dem Anstieg lagen die Papiere an der Spitze des Dax , der nach Inflationsdaten sein Minus auf 1,2 Prozent reduzierte. Damit setzte die Aktie ihre positive Entwicklung der vergangenen Monate fort. Mit einem Anstieg von rund acht Prozent in diesem Jahr gehört die Aktie zu den wenigen Gewinnern im deutschen Leitindex, der seit Ende 2021 fast ein Fünftel verlor.

Die Deutsche Börse profitierte unter anderem von anziehenden Zinsen, einer steigenden Volatilität und den damit einhergehenden besseren Geschäften mit Produkten zur Absicherung von Risiken. Aus diesem Grund hatte die Deutsche Börse bereits im April die Ertragsprognose für das laufende Jahr erhöht.

Auf dem Investorentag bekräftigte der Konzern die Erwartung, dass die Erträge über der ursprünglichen Zielmarke von 3,8 Milliarden Euro liegen werden. Auf Basis der Zahlen der ersten fünf Monate sei zu erwarten, dass die Erträge 100 Millionen Euro über dem Planwert liegen werden. Von Bloomberg befragte Experten rechnen derzeit mit einem Anstieg der Erträge auf fast vier Milliarden Euro./zb/ajx/jha/