FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Experten äußerten sich zwar zufrieden, die Anleger waren es jedoch nicht: Nach aktuellen Geschäftszahlen und einem Ausblick auf das erste Quartal sackten die Papiere von Elmos am Mittwoch zeitweise um über 8 Prozent ab. Damit notierten die Papiere des Halbleiterunternehmens mit Fokus Automobilindustrie wieder unter ihrer 21-Tage-Linie. Ein Marktteilnehmer erinnerte an den guten Lauf der Aktien vor dem Zwischenbericht. Immerhin hatten sie im noch jungen Jahr zuletzt fast 38 Prozent gewonnen auf das höchste Niveau seit dem Jahr 2000.

Experten lobten vor allem den Ausblick. Die für den Jahresauftakt signalisierte Entwicklung unterstreiche die erwartete klare Umsatz- und Ergebnisbelebung im Gesamtjahr, kommentierte Malte Schaumann von Warburg. Mit seinem Kursziel von 36,50 Euro liegt er gleichwohl unter dem in den Vorwoche erreichten Zwischenhoch./ag/mis