FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Von Hennes & Mauritz (H&M) gestreuter Optimismus im Textil-Einzelhandel ist am Dienstag etwas reduziert auf die Aktien von Hugo Boss durchgeschlagen. Die Papiere des Modekonzerns rückten im MDax als einer der größten Gewinner um 2,4 Prozent vor. H&M waren in Stockholm um mehr als elf Prozent hoch geschnellt, während die Papiere des Konkurrenten Inditex in Madrid um 5,6 Prozent anzogen.

H&M rechnet bereits für das abgelaufene dritte Geschäftsquartal wieder mit schwarzen Zahlen im operativen Geschäft. Daraufhin hieß es, der Textilkette gelinge die Erholung in der Corona-Krise besser als erwartet. Positiv gewertet wurde unter Analysten, dass die Kaufbereitschaft der Verbraucher auch ohne Rabatte hoch gewesen sei. Händler verwiesen darauf, dass dies die ganze Branche ein Stück weit stütze./tih/fba

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX