FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der Deutschen Börse haben im vorbörslichen Handel am Donnerstag mit leichten Schwankungen auf die Geschäftszahlen für 2020 und den Ausblick auf das laufende Jahr reagiert. Zuletzt notierten die Papiere des Börsenbetreibers auf der Handelsplattform Tradegate 0,6 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs vom Mittwoch.

Der rege Handel an den Finanzmärkten in der Corona-Krise bescherte der Deutschen Börse ein Rekordjahr. Experten hatten allerdings mit einem etwas besseren Gewinn und einer höheren Dividende gerechnet. Die Ziele für den Umsatz- und den Betriebsgewinn im Jahr 2021 lägen derweil über den Erwartungen, schrieb Analyst Michael Werner von der Schweizer Großbank UBS./la/jha/