NEW YORK (dpa-AFX) - Die Aktien des Elektro-Nutzfahrzeugherstellers Nikola sind am Mittwoch in New York nach oben gesprungen. Sie erholten sich um 14,5 Prozent von ihrem zuletzt markierten Tief seit Mai diesen Jahres, in der Spitze sprangen sie mit 21,67 Dollar auf den höchsten Stand seit einer Woche. Laut Analyst Paul Coster von JPMorgan versucht das Unternehmen, nach dem Abgang des Konzernchefs derzeit die Kontrolle über sich selbst und die zuletzt eingebrochene Aktie wieder zu erlangen.

Am Vortag hieß es bereits, Nikola arbeite daran, die Vorwürfe der Täuschung mit der Vorstellung eigener Innovationen und mehr Details für eine Markteinführung der Produkte hinter sich lassen. Am Mittwoch teilte Nikola nun mit, dass die ersten Prototypen eines batteriebetriebenen Lastwagen-Modells namens Nikola Tre in den nächsten Wochen "im Wesentlichen fertiggestellt" werden sollen. Das Unternehmen bekräftigte den Plan, den Verkauf Ende 2021 aufzunehmen./tih/he