FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien der RTL Group ( RTL Aktie) haben am Dienstag sehr schwach geschlossen. An ihrem ersten Tag im regulierten Handel der Frankfurter Börse verloren die Papiere im Vergleich zum Startkurs 2,70 Prozent auf 54,00 Euro. Bisher wurde sie dort nur im freien Handel sowie an den Börsen in Luxemburg und Brüssel gehandelt. Der HDAX     beendete den Tag 0,46 Prozent höher bei 4.088,68 Punkten.

Der Medienkonzern Bertelsmann hatte für rund 1,4 Milliarden Euro Aktien der RTL Group zu 55,50 Euro je Papier verkauft, was am unteren Ende der von Bertelsmann zuvor genannten Preisspanne von 54 bis 62 Euro lag. Nach bisher mehr 92 Prozent hält der Konzern nun noch 75,1 Prozent an RTL.

Der gestiegene Streubesitz der RTL-Papiere dürfte sie für Anleger attraktiver machen, sagte ein Analyst. Die Papiere seien ein alternatives Investment zu ProSiebenSat.1 ( PROSIEBENSAT1 MEDIA Aktie) . Zudem gelten die Aktien von RTL bei Experten als MDax-Kandidat     ./mis/he