FRANKFURT (dpa-AFX) - Positive Ersteinschätzungen zahlreicher Analysten haben die Aktien der RTL Group ( RTL Aktie) am Montag gestützt. Zuletzt verteuerten sich die Papiere des Medienkonzerns um 2,42 Prozent auf 61,40 Euro. Der HDax     stand zeitgleich 0,80 Prozent höher.

Die RTL-Titel sind seit dem 30. April im regulierten Handel der Frankfurter Börse notiert. Der Medienkonzern Bertelsmann hatte damals für rund 1,4 Milliarden Euro Aktien der RTL Group verkauft und seine Beteiligung auf 75,1 Prozent gesenkt. Unter Experten gilt die RTL Group als MDax-Kandidat     .

Am Montag nahmen mit Morgen Stanley, der Citigroup und Goldman Sachs gleich drei große Investmentbanken die Bewertung der Papiere auf. Die drei Häuser äußerten sich positiv zu den Titeln und sprachen 'Buy'- (Goldman, Citi) beziehungsweise 'Overweight'-Empfehlungen (Morgan Stanley) aus. Auch das Kursziel sehen die Analysten in etwa auf dem gleichen Niveau. Citigroup und Morgan Stanley errechnen 70 Euro, Goldman 71 Euro.

Alle Analysten hoben das Barausschüttungspotenzial der RTL Group positiv hervor. Morgan-Stanley-Analyst Julien Rossi etwa rechnet damit, dass allein in den kommenden drei Jahren bis zu drei Milliarden Euro an die Aktionäre fließen könnten. Thomas Singlehurst von der Citigroup, lobte zudem die breite Aufstellung der RTL Group, die dadurch besonders von einer Erholung des europäischen Werbemarktes profitieren könne.

RTL sei auf einigen der strukturell attraktivsten Fernseh-Märkte aktiv, schrieb Lisa Yang von Goldman Sachs. Hinzu komme das vergleichsweise gute Konjunkturumfeld in Deutschland sowie der mögliche Wertzuwachs durch eine Erholung in Frankreich, Spanien sowie Zentral- und Osteuropa./mis/rum