FRANKFURT (dpa-AFX) - Die in der kommenden Woche anstehende Aufnahme in den SDax <DE0009653386> hat den Aktien von LPKF Laser <DE0006450000> am Freitag Gewinne beschert. Angesichts der Übernahme von TLG Immobilien <DE000A12B8Z4> durch den Konkurrenten Aroundtown <LU1673108939> werden LPKF die TLG-Papiere vom kommenden Dienstag an im Nebenwerteindex ersetzen. Die Anteile des Maschinenbauers stiegen am Freitag um 0,42 Prozent auf 23,90 Euro, nachdem sie zum Handelsstart sogar bis auf 24,50 Euro hochgesprungen waren.

Tags zuvor war die Hoffnung auf einen SDax-Aufstieg durch die Andienungsquote von TLG-Papieren an Aroundtown zwischenzeitlich noch etwas gedämpft worden. Der LPKF-Kurs war bis auf 22,60 Euro abgesackt. Nun rückt das am Mittwoch erreichte jüngste Hoch seit dem Herbst 2000 von 24,90 Euro wieder in den Fokus.

Anleger versprechen sich von der Mitgliedschaft in der Dax-Familie (Dax, MDax, SDax, TecDax) mehr Aufmerksamkeit für die entsprechenden Aktien. Zudem müssen Fonds, die den Index exakt abbilden, das Papier aufnehmen. Entsprechende Umschichtungen und Umgewichtungen können den Kurs daher positiv beeinflussen.

Einen langjährigen Tiefpunkt hatten die LPKF-Aktien im Dezember 2018 bei 5,10 Euro erreicht. Bis August 2019 war es dann nur schleppend aufwärts gegangen. Dann folgte ein Befreiungsschlag dank wieder besser laufender Geschäfte. So überzeugte das Unternehmen damals mit Großaufträgen aus der Solarindustrie. Seither ist der Kurs um rund 250 Prozent nach oben gezogen./ck/mis/jha/