FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien der SGL Group <DE0007235301> haben am Donnerstag vorbörslich mit einem Kurseinbruch auf eine Gewinnwarnung des Kohlefaserspezialisten und den Rücktritt von Vorstandschef Jürgen Köhle reagiert. Auf der Handelsplattform Tradegate sackten sie im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag um rund 15 Prozent auf 4,60 Euro ab. Auf Xetra wäre das der tiefste Stand seit Oktober 2002. Allein seit einem Zwischenhoch Mitte April summiert sich der Verlust der Papiere damit auf rund 45 Prozent

Die Gewinnwarnung komme überraschend, nachdem das Unternehmen erst Anfang August seinen Jahresausblick bestätigt habe, monierte ein Händler am Morgen. Dies sei auch ein Manko für die Glaubwürdigkeit des Managements./edh/mis