FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Wirecard <DE0007472060>-Aktien haben sich am Montag im vorbörslichen Handel kräftig von ihrem Sechsmonatstief erholt: Auf der Handelsplattform Tradegate ging es für die Papiere des Zahlungsabwicklers um bis zu 6 Prozent auf 118,45 Euro aufwärts.

Wirecard will immer wieder aufkommende Vorwürfe um seine Bilanzierungspraktiken mit einer Sonderprüfung ausräumen. Vorstand und Aufsichtsrat wollen die Wirtschaftsprüfungsgeselschaft KPMG mit einer unabhängigen Untersuchung beauftragen. Damit sollen alle Vorwürfe, die von der britischen Zeitung "Financial Times" ("FT") aufgebracht wurden, umfassend und unabhängig aufgeklärt werden. Erst am vergangenen Dienstag hatte ein FT-Bericht wieder einen massiven Kursrutsch ausgelöst.

Analyst Chandramouli Sriraman vom Investmenthaus Mainfirst strich wegen der anhaltenden Unsicherheiten derweil seine Empfehlung. Aus seiner Sicht könnte nur mehr Transparenz in der Bilanzierung eine langfristige Lösung bieten./ag/mis