FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Eine Cyberattacke setzt dem Duftstoff- und Aromenhersteller Symrise zu und dessen Aktie am Dienstag unter Druck. Der Kurs fiel im vorbörslichen Handel auf Tradegate um 2,3 Prozent auf 103,86 Euro. Solange das Problem noch nicht gelöst sei und die Produktion noch nicht auf vollen Touren laufe, dürfte es die Aktie schwer haben, sagte ein Händler am Morgen.

Das Papier hatte sich nach dem Coronacrash-Tief im März bei 71,20 Euro deutlich erholt und im Oktober mit 121,05 Euro einen Rekord erreicht. In den vergangenen Wochen kam es aber über die Kursspanne zwischen 100 und 107 Euro nicht mehr hinaus. Symrise ist im MDax notiert und gilt als Kandidat für einen Aufstieg in den Dax ./ajx/jha/