NEW YORK (dpa-AFX) - Der überraschend große Zuspruch für den unternehmenseigenen Streaming-Dienst hat die Aktien des US-Unterhaltungsriesen Walt Disney am Mittwoch auf das höchste Niveau seit Ende Februar gehievt. Die Papiere schnellten zuletzt um rund 11 Prozent auf 130,17 US-Dollar in die Höhe und waren damit der klare Favorit im freundlichen US-Leitindex Dow Jones Industrial . Die schwere, visrusbedingte Kursscharte haben die Anteilscheine damit wieder fast ausgewetzt.

Disney-Chef Bob Chapek sprach zwar von anhaltenden Herausforderungen, aber auch vom "unglaublichen Erfolg" des Streaming-Services Disney+. Um weitere Kunden hinzuzugewinnen, soll im September die im Kino immer wieder verschobene Neuauflage des Zeichentrick-Märchens "Mulan" bei Disney+ gezeigt werden - allerdings zum stolzen Preis von knapp 30 Dollar. Dies kam bei Anlegern offenbar gut an.

Analysten fanden insgesamt lobende Worte. Walt Disney liege bei der Markteinführung des Streaming-Services Disney+ in verschiedenen Regionen der Welt im Plan, schrieb Analyst John Hodulik von der schweizerische Großbank UBS.

Analyst Douglas Mitchelson von der Bank Credit Suisse hob die verbesserte Sicht auf die künftige Geschäftsentwicklung positiv hervor und strich den Risikoabschlag für die Papiere, obwohl es virusbedingt für einige Zeit noch erheblich negative Einflüsse auf die Geschäfte des Medienkonzerns und Vergnügungsparkbetreibers gebe. Damit spielte Mitchelson auf die Resultate zum abgelaufenen dritten Geschäftsquartal an. Die Corona-Pandemie brachte Walt Disney tief in die roten Zahlen.

Die Resultate seien "erwartungsgemäß grauenhaft" gewesen, schrieb Analyst Manuel Mühl von der DZ Bank. Das Wachstum in Streaming stimme ihn jedoch ebenso positiv wie das starke Medienportfolio./la/jsl/he