FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirecard <DE0007472060>-Aktien <DE0007472060> sind am Mittwoch mit plus 4,4 Prozent über ihre 50-Tage-Linie und den seit Ende Mai gültigen Abwärtstrend geklettert. Am Morgen hatte der Zahlungsabwickler den jüngsten Reigen an Kooperationsmeldungen um die japanische Mizuho Bank erweitert. Zudem gab es von Analystenseite einigen Auftrieb.

So rechnet der optimistische Experte Antonin Baudry von der Investmentbank HSBC <GB0005405286> mit Blick auf den Kapitalmarkttag in New York im Oktober und den Quartalsbericht Anfang November noch bis Jahresende mit einigen Kursimpulsen. Baudry geht davon aus, dass Unternehmenschef Markus Braun seinem jüngsten Twitter-Beitrag über drei große Vertragsabschlüsse Details folgen lässt. Zudem könnte das Umsatzziel für 2020 um 10 Prozent nach oben geschraubt werden.

Baudry traut den am Mittwoch auf 150,85 Euro gekletterten Papieren 225 Euro zu. Seine Deutsche-Bank-Kollegin Nooshin Nejati lobte vor allem den jüngsten Softbank-Deal und blieb bei seinem Ziel von 200 Euro./ag/mis