FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien des nach einem Bilanzskandal ums Überleben kämpfenden Zahlungsdienstleisters Wirecard ziehen auch am Mittwoch offenbar die Zocker an. Sie schnellten zuletzt um mehr als 60 Prozent auf 5,27 Euro hoch.

Am Montag hatten sich die Wirecard-Papiere zeitweise mehr als verdreifacht und waren mit einem Plus von rund 55 Prozent aus dem Handel gegangen. Zuvor hatten sie binnen weniger Handelstage fast 99 Prozent an Wert eingebüßt. Mittlerweile stellte sich nun die Nordamerika-Tochter Wirecard North America selbst zum Verkauf. Derweil will die britische Finanzaufsicht FCA dem Unternehmen den Fortgang der Geschäfte erlauben. So hatte die FCA am Freitag die örtliche Tochter Wirecard Card Systems stillgelegt und jegliche Transfers von Geldern und Vermögenswerten verboten./edh/mis