FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Wirecard-Aktien <DE0007472060> haben sich am Mittwochvormittag um weitere 2 Prozent stabilisiert. Nach neuerlichen Vorwürfen der "Financial Times" waren die Papiere des Zahlungsabwicklers tags zuvor zunächst um 23 Prozent eingebrochen, hatten die Kursverluste letztlich aber etwa halbieren können.

Am Morgen wies das Unternehmen erneut "die Anschuldigungen der Financial Times hinsichtlich Fehlverhaltens kategorisch zurück". Der Artikel sei "eine Zusammenstellung von falschen und irreführenden Behauptungen", die "bereits vor einiger Zeit widerlegt wurden"./ag/mis