Der deutsche Reisekonzern TUI setzt auf die zügige Corona-Impfungen und Schnelltests in Großbritannien. Davon könne die Sommersaison in dem für TUI so wichtigen Markt profitieren, doch Aktionäre bleiben skeptisch.

Die Kundennachfrage für Sommer 2021 sei trotz großer Unsicherheiten stark. Bislang gab es den Angaben zufolge 2,8 Millionen Buchungen, Das entspreche 56 Prozent des Buchungsstands zum selben Zeitpunkt im Vorkrisenjahr 2019. Der weltweit größte Reisekonzern plant weiterhin 80 Prozent des Sommerprogramms 2019 realisieren zu können. Die Durchschnittspreise seien um 20 Prozent gestiegen im Vergleich zu vor zwei Jahren. 

 

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil. 

 

Mit Blick auf die Quartalszahlen erklärte TUI-Chef Joussen, dass :„Mit strikter Kostendisziplin und der mit Hochdruck vorangetriebenen Neuausrichtung des Konzerns es gelungen ist, den Verlust im abgelaufenen Quartal zu reduzieren.“ Im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2020/21 machte der mit fast fünf Mrd. Euro staatlicher Finanzhilfen gestützte Reiseriese wegen der Corona-Krise einen operativer Verlust von fast 699 Mio. Euro. Im Vorjahreszeitraum, also vor Ausbruch der Pandemie, betrug der im Winter übliche Fehlbetrag 147 Mo. Euro.

 

Der Umsatz belief sich auf von 468 Mio. Euro nach 3,85 Mrd. Euro im Vergleichsquartal des Vorjahrszeitraums. Die Kanaren gehörten zu den wenigen für Urlauber erreichbaren Destinationen, hieß es. Zuletzt seien nur noch 300 Mio. Euro Liquidität pro Monat abgeflossen nach zuvor bis zu 450 Mio. Euro. Anfang Februar verfügte der Konzern über 2,1 Mrd. Euro liquider Mittel.

 

TUI-Aktie vor Richtungsentscheid

Die Aktie von TUI ist trotz der hoffnungsfrohen Aussichten weiter im Tiefflug. Zuletzt verlor die Aktie innerhalb des übergeordneten Seitwärtstrends kräftig. Seit Jahresbeginn geht es um mehr als 30 Prozent abwärts. Inzwischen wurde auch die 200-Tagelinie (rot) unterschritten, sie bildet nun bei rund 365 Pence den nächsten Widerstand. Kurzfristig ist es aber viel entscheidender, dass die Aktie nicht unter die Unterstützung bei knapp 300 Pence fällt, also ein möglicher Test der Unterstützung erfolgreich verläuft. Dann kann auch die 200-Tagelinie schnell wieder angelaufen werden. 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz