Das Thanksgiving-Wochenende mit den verkaufsstarken Tagen "Black Friday" und "Cyber Monday" hat sich für Amazon wieder in Rekorddimensionen ausgezahlt. Die Aktie hinkt bei der Rekordfahrt allerdings hinterher.

In Zeiten der Coronavirus-Pandemie mitsamt den damit verbundenen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Einschränkungen gewinnt der boomende Onlinehandel noch einmal an Dynamik. Der weltweite Branchenprimus Amazon profitiert dabei überproportional. Jüngste Zahlen belegen das.

eToro-Webinar am 09.12 zu den Corona-Online-Gewinnern: 

Apple, Amazon oder Zalando – die besten Aktien für die Weihnachtszeit?           Anmeldung hier

 

Der US-Onlinehandelsriese teilte mit, dass die Verkäufe anderer Unternehmen auf seiner Plattform am verkaufsstarken Thanksgiving-Wochenende in die Höhe geschnellt sind. Den Angaben des Konzerns zufolge sieg deren Erlös in den Tagen vom sogenannten Black Friday bis zum "Cyber Monday" um 60 Prozent. Amazon bezifferte den Umsatz mit 4,8 Milliarden Dollar.

eToro-Webinar am 15.12 zum Ausblick 2021: 

EZB-Entscheidung, Arbeitsmarktdaten und Corona-Krise – zum Jahresabschluss wird die Volatilität an den Märkten steigen. Gilt dies auch für 2021?  Die wichtigsten Märkte unter der fundamentalen und charttechnischen Lupe im Webinar von eToro.         

 

Anmeldung hier

 

Der US-Onlinehandelsriese teilte mit, dass die Verkäufe anderer Unternehmen auf seiner Plattform am verkaufsstarken Thanksgiving-Wochenende in die Höhe geschnellt sind. Den Angaben des Konzerns zufolge sieg deren Erlös in den Tagen vom sogenannten Black Friday bis zum "Cyber Monday" um 60 Prozent. Amazon bezifferte den Umsatz mit 4,8 Milliarden Dollar.

Laut aktuellen Branchenschätzungen entwickelte sich der sogenannte Cyber ​​Monday dabei zum größten Online-Einkaufstag der Geschichte in den USA. Die Erlöse hätten sich insgesamt auf etwa 11,4 Milliarden Dollar belaufen. Online-Einkäufe sind vielerorts die einzige Möglichkeit zu shoppen, da Ausgangsbeschränkungen oder Lockdowns den Einkauf vor Ort in den Geschäften oder Malls erschweren oder erst gar nicht ermöglichen.

Amazon-Aktie legt eine Pause ein

Die Aktie von Amazon hat in den vergangenen Monaten nach einem starke ersten Halbjahr konsolidiert und einen Seitwärtstrend zwischen knapp 3.000 und 3.600 Dollar gebildet. Der MACD (Momentum) kann zwar wieder leicht zulegen, aber die großen Impulse fehlen noch. Daher ist ein Test der unteren Begrenzung wahrscheinlich. 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz