CLEVER HANDELN
Richten Sie Börsennews.de als Startseite ein
Hier klicken

Aktien Asien: Rückschlag weitet sich aus

08:59 Uhr 23.05.2018

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - An Asiens wichtigsten Börsen haben sich am Mittwoch die Gewinnmitnahmen fortgesetzt. Mit dazu beigetragen hat die Unsicherheit um das Mitte Juni geplante Treffen der Spitzen von USA und Nordkorea. Die Freude über die Annäherung der USA und China im Handelsstreit ebbte derweil ab.

In Tokio entfernte sich der Nikkei 225 weiter von der Schwelle von 23 000 Punkte, die er jüngst erstmals seit Ende März wieder angekratzt hatte. Der japanische Leitindex verlor 1,18 Prozent auf 22 689,74 Punkte. Er litt unter der gegenüber dem US- Dollar wieder gefestigten Landeswährung. Unter anderem der schwache Yen hatte mit verbesserten Exportaussichten die jüngste Erholungsrally des Nikkei genährt.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland verlor eine gute halbe Stunde vor Handelsende 0,85 Prozent auf 3873,06 Punkte. Der Hang Seng in Hongkong meldete sich mit einem Verlust von 0,99 Prozent auf 30 924,59 Punkte aus der Feiertagspause zurück. Hier litten Energiekonzerne unter einem Bericht, wonach China die Kohlepreise senken wolle./ag/fba

In dem Artikel enthaltene Indizes
Indizes ISIN Letzter Kurs Performance
HANG SENG INDEX HK0000004322 27.208,95 HKD 0,46%
NIKKEI 225 JP9010C00002 22.265,83 € -0,13%
Jetzt mitmachen: Aktuelle börsennews.de Umfrage
Der US-Präsident Donald Trump legt sich mit der gesamten Welt an. Finden Sie, dass er mit seiner Politik auf dem richtigen Weg ist und er vielleicht doch recht hat?
Der "Märkte am Mittag"-Newsletter
  • Täglich aktuelle Topnews
  • Die wichtigsten Aktien im Überblick
  • Exklusive Hintergrundanalysen

 
News-Diskussion (0 Beiträge)
Bitte ignorieren! Wenn Sie diese Felder sehen, füllen Sie diese bitte NICHT aus!
Nachricht
Sie müssen eingeloggt sein, um an dieser Diskussion teilzunehmen.
  • Keine Beiträge vorhanden!