TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - In Asien haben die Aktienmärkte am Dienstag fester tendiert. Der Zahlungsausfall beim US-Hedgefonds Archegos Capital rückte angesichts der Impffortschritte in der Corona-Krise und des wieder angelaufenen Schiffsverkehrs im Suezkanal in den Hintergrund.

Japans Leitindex Nikkei 225 schloss 0,16 Prozent höher auf 29 432,70 Punkte. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, gewann im späten Handel 0,8 Prozent. Noch etwas höher notierte in Hongkong der Hang-Seng-Index ./ajx/jha/