TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Asiens wichtigste Börsen haben am Freitag moderat zugelegt. Damit folgten sie der Wall Street, wo der Dow Jones Industrial     und der breiter angelegte S&P-500-Index     am Vorabend neue Rekordstände erklommen hatten. Der Stoxx 600 Asia/Pacific mit den 600 größten börsennotierten Unternehmen in Australien, Hongkong, Japan, Neuseeland und Singapur gewann vor dem Wochenende 0,27 Prozent auf 148,25 Punkte.

In Tokio legte der Nikkei-225-Index um 0,56 Prozent auf 17 490,83 Punkte zu. Das bedeutete nicht nur das nächste Siebenjahreshoch in schneller Folge, sondern auch ein Wochenplus von über dreieinhalb Prozent für den japanischen Leitindex. Er profitierte laut Händlern weiter von den Spekulationen auf eine Verschiebung der geplanten Verbrauchsteuer-Erhöhung sowie baldige Neuwahlen.

Die Aktien von Sekisui House ( SEKISUI HOUSE Aktie) gewannen über 6 Prozent, nachdem das Bauunternehmen den Gewinnausblick für das laufende Geschäftsjahr angehoben hatte. Für die Titel des Immobilienunternehmens Mitsui Fudosan ( MITSUI FUDOSAN Aktie) ging es um gut 2 Prozent hoch. Beim Computerspiele-Entwickler Nexon sorgte ein besser als erwartet ausgefallener Quartalsgewinn für einen Kurssprung von 15 Prozent.

Chinas Börsen schafften nach der durchwachsenen Vortagsentwicklung moderate Gewinne: Der CSI-300-Index mit den 300 größten börsennotierten Unternehmen vom Festland stieg um 0,05 Prozent auf 2581,09 Punkte und der Hongkonger Hang-Seng-Index um 0,28 Prozent auf 24 087,38 Punkte.

Experten erklärten die verhaltene Entwicklung mit Sorgen, dass die jüngste Kursrally vor der am Montag startenden Börsenkooperation zwischen Hongkong und Schanghai übertrieben sein könnte. Dazu kamen schwache Wirtschaftsdaten: Der weltgrößte Automarkt China wuchs im Oktober den vierten Monat in Folge nur noch im einstelligen Prozentbereich, wie der Branchenverband CAAM mitteilte.

Der Sensex-Index im indischen Mumbai rückte um 0,19 Prozent auf 27 994,65 Punkte vor. Beim ASX 200 stand zum Handelsende ein Plus von 0,21 Prozent auf 5454,34 Punkte. Davor hatte der australische Leitindex eine mehrtägige Verlustserie hingelegt./gl/das