TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Asiens wichtigste Aktienmärkte haben am Freitag uneinheitlich tendiert. Das Geschäft verlief in ruhigen Bahnen, da die chinesischen Festlandsbörsen, Hongkong und Südkorea feiertagsbedingt geschlossen waren. Schon am Vortag hatte an mehreren wichtigen Märkten wegen Feiertagen kein Handel stattgefunden. Im Vergleich zum vergangenen Freitag liegen die wichtigsten asiatischen Börsen unterdessen leicht im Plus.

Der Tokioter Nikkei 225 schloss 0,14 Prozent leichter mit 29 502,07 Punkten. Die indischen Börsen verzeichneten dagegen zuletzt kleinere Gewinne.

Zu moderaten Verlusten kam es an der australischen Börse. Die Marktstrategen der Deutschen Bank um Jim Reid verwiesen auf erneute Lockdown-Maßnahmen im Bundesstaat Victoria. Marktanalyst Stephen Innes vom Broker AxiCorp begründete die verhaltene Tendenz an den Börsen auch mit einer gewissen Vorsicht der Anleger. Man warte noch auf klarere Signale der Konjunkturdaten für eine Aufhellung, bevor man weiter kaufe./mf/men