TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die asiatischen Börsen haben am Mittwoch mehrheitlich weiter zugelegt. Gute Vorgaben der Wall Street lieferten die notwendigen Vorgaben.

Deutliche Gewinne Gewinne verbuchten erneut japanische Aktien. Der Leitindex Nikkei 225 gewann drei Prozent auf 28 040,16 Punkte. Analyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda begründete das kräftige Plus mit der Schwäche des Yen, die der exportorientierten japanischen Wirtschaft Rückendwind gebe.

Am Vortag hatte der Chef der japanischen Notenbank gesagt, dass es verfrüht sei, über einen Ausstieg aus ihrer lockeren Geldpolitik zu sprechen. Damit nehmen die japanischen Währungshüter eine zurückhaltendere Position als die US-Notenbank ein, die zuletzt die Inflationsrisiken betont und eine schneller als bislang erwartete Zinserhöhungsrunde nicht ausgeschlossen hatte. Zudem habe die japanische Börse von der Lockerung der Corona-Maßnahmen in einer ganzen Reihe von Präfekturen profitiert, fügten die Marktexperten der Deutschen Bank hinzu.

Gefragt waren Toyota mit über sechs Prozent Aufschlag. Der Autokonzern hatte ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt. Geplant sei, bis zu 80 Millionen eigene Aktien für bis zu 100 Milliarden Yen (rund 753 Millionen Euro) zurückzukaufen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Tokio mit. Das entspreche 0,58 Prozent des Grundkapitals.

Die Börse in Hongkong profitierte von der anhaltenden Erholung der Technologiewerte. Der Hang Seng zog zuletzt um 1,34 Prozent auf 22 181,64 Zähler an. Die Ankündigung von Aktienrückkäufen durch Xiaomi Corp. und Alibaba Group Holding heizte Spekulationen an, andere Unternehmen der Branche könnten dem Beispiel folgen. Unternehmen wie Tencent Holdings, JD.com und Meituan verfügen über hohe Bestände an freien Mitteln. Sie könnten daher nach ihren anstehenden Zahlen Rückkäufe vermelden. Xiaomi profitierten zudem von besser als erwarteten Ergebnissen im vierten Quartal, merkten die Marktexperten der Deutschen Bank an.

In China stieg der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland um 0,5 Prozent auf 4276,50 Punkte. Der australische S&P/ASX 200 tendierte mit 0,5 Prozent auf 7377,87 Punkte etwas fester./mf/stk