TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Nach der jüngst trägeren Entwicklung hat sich am Donnerstag an den Börsen Asiens die Hoffnung auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen den USA und China beim anstehenden G20-Gipfel breit gemacht. US-Präsident Donald Trump und Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping kommen an diesem Samstag zusammen, um über den seit einem Jahr andauernden Konflikt zu beraten.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> kletterte um 1,19 Prozent auf 21 338,17 Punkte nach oben. Der etwas schwächere Yen beflügelte vor allem die Aktien von Exporteuren. Aus Branchensicht waren vor allem Elektronikunternehmen und Maschinenbauer gefragt.

Der CSI 300 <CNM0000001Y0>, der die Aktien der 300 größten börsennotierten Unternehmen vom chinesischen Festland enthält, stand kurz vor Handelsschluss knapp ein Prozent höher. In Hongkong legte der Hang-Seng-Index <HK0000004322> zuletzt noch etwas stärker zu./tav/mis