TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Vor dem an diesem Freitag beginnenden Treffen internationaler Notenbanken in Jackson Hole haben Asiens wichtigste Aktienmärkte zugelegt. Gespannte Zuversicht herrscht an den Börsen vor allem mit Blick auf die am Nachmittag mitteleuropäischer Zeit beginnende Rede von US-Notenbank-Präsident Jerome Powell zur Geldpolitik. Ein Marktbeobachter verwies zudem auf positive Signale zum Verlauf der Handelsgespräche zwischen den USA und China.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> schloss mit einem Plus von 0,40 Prozent bei 20 710,91 Punkten. In Japan hinkt die Inflation weiter deutlich hinter dem Ziel der Notenbank her. Die sogenannte Kernrate, bei der schwankungsanfällige Preise für frische Nahrungsmittel herausgerechnet werden, stieg im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 Prozent. Experten hatten im Schnitt mit dieser Entwicklung gerechnet.

Der Hang-Seng-Index <HK0000004322> in Hongkong gewann zuletzt 0,50 Prozent auf 26 177,67 Punkte. An den chinesischen Festlandbörsen zeigte sich der CSI 300 <CNM0000001Y0> kurz vor Handelsschluss 0,55 Prozent höher bei 3814,50 Zählern./edh/fba