In den USA hat der Wahlsieg der Demokraten in beiden Häusern des US-Kongresses die Hoffnung geschürt, dass Marihuana in den USA vollständig legalisiert werden könnte. Cannabis-Aktien ziehen daher deutlich an.

Der Sieg der Demokraten bei den Senatswahlen in Georgia bescherte Cannabis-Anbietern teilweise prozentual zweistellige Börsengewinne. Die Aktien von Canopy Growth etwa sind mit 31,18 Dollar so teuer wie zuletzt vor etwa eineinhalb Jahren. 

 

Hier können Sie die Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren und zu ihrem eigenen Vorteil nutzen. 

 

Marihuana- beziehungsweise Cannabis-Aktien gehörten bis 2018 an der Börse zu den absoluten Überfliegern, da in immer mehr Regionen der Welt Cannabis, mindestens zu medizinischen Zwecken, legalisiert worden war wie in Deutschlandund mehreren Bundesstaaten der USA. Dochab 2019 war der Hype zu Ende. Mit dem Wahlsieg Bidens könnte 2021 eine zweite, nachhaltigere Aufwärtswelle bei den Cannabis-Aktien kommen.

 

Die künftige Vizepräsidentin Kamala Harriskündigte – entgegen ihrer eigenen Überzeugung – bereits an Marihuana-Konsum auch auf Bundesebene entkriminalisieren zu wollen. Das US-Repräsentantenhaus sprach sich in einer Gesetzes-Abstimmung Ende 2020 bereits dafür aus.

 

Canopy Growth-Aktie brich nach oben aus

Die Aktie von Canopy Growth ist nach der Senatswahl mit einem Gap nach oben ausgebrochen. Der Widerstand bei rund 29,50 Dollar wurde geknackt, unterstützt von einem steigenden MACD (Momentum). Der kurzfristige Aufwärtstrend seit Ende September ist intakt, auch wenn die Volatilität in diesen Titeln vergleichsweise hoch ist. 


++++ Werbung/Anzeige Ende++++

Haftungshinweis/Disclaimer

Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de sind nicht für die als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Texte und Bilder verantwortlich und machen sich den Inhalt der Werbung/Anzeige nicht zu Eigen.

Verantwortlich für den Inhalt der Werbung/Anzeige ist allein der jeweilige benannte Herausgeber der Werbung/Anzeige. Eine inhaltliche Kontrolle der als Werbung/Anzeige gekennzeichneten Inhalte durch die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de findet nicht statt. Die Markets Inside Media GmbH und ihr Portal Börsennews.de übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit der gemachten Angaben.

Es handelt sich bei der Werbung/Anzeige um keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der Wertpapiere seitens der Markets Inside Media GmbH. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und - je nach Art des Investments - sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können.
Wir übernehmen keine Haftung für eventuelle finanzielle Schäden, die durch die in diesem Medium ausgesprochenen Empfehlungen verursacht werden könnten. Die Markets Inside Media GmbH und Ihr Portal Börsennews.de und/oder verbundene Unternehmen, Führungskräfte und/oder Mitarbeiter halten derzeit oder zukünftig Long- oder Shortposition in den in der Anzeige beschriebenen Wertpapieren und/oder Optionen, Futures und andere Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren oder andere Investments, die sich auf von Markets Inside Media und Börsennews.de herausgegebenen Medien beziehen.

Mit der Nutzung der Angebote des Portals Börsennews.de akzeptiert der Nutzer die Nutzungsbedingungen/Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die unter www.boersennews.de/service/agb abrufbar sind.
AGB | Impressum | Datenschutz