PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Börsen haben am Donnerstag vor den Sitzungen der Zentralbanken der Eurozone und Großbritanniens zugelegt. Der EuroStoxx 50 stieg im frühen Geschäft 0,49 Prozent auf 2.504,78 Punkte. In Paris legte der Cac 40     um 0,36 Prozent auf 3.418,12 Punkte zu. Der britische FTSE 100     gewann 0,38 Prozent auf 5.848,12 Zähler.

Die meisten Volkswirte rechnen zwar damit, dass die EZB die Zinsen auf dem aktuellen Rekordtief belassen wird, warten aber auf mögliche Aussagen zu Spanien. Zudem wird die Bank of England ihre Zinsentscheidung bekanntgeben und am Abend veröffentlicht die US-Notenbank Fed ihr Sitzungsprotokoll ('Minutes'). Außerdem könnten Anleiheauktionen in Frankreich und Spanien die Märkte bewegen. Vor allem Spanien steht im Fokus. Rückschläge bei Nachfrage oder Zinsen würden die Nervosität der Investoren erhöhen.

In Eurostoxx legten BMW ( BMW Aktie) an der Index-Spitze um 1,09 Prozent zu, während France Telecom ( FRANCE TELECOM Aktie) Schlusslicht waren mit minus 0,58 Prozent. In der Schweiz brachen die Titel von Nobel Biocare nach einer Gewinnwarnung 8,05 Prozent ein. In Großbritannien meldete Halfords ( HALFORDS Aktie) starke Umsatzzahlen und rechnet nun mit einem Vorsteuergewinn für das Gesamtgeschäftsjahr am oberen Ende der bereits früher angegebenen Spanne zwischen 62 und 70 Millionen Pfund. Die Aktie des Händlers von Autoteilen sprang um 14,32 Prozent hoch./ck/ag