PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte sind mehrheitlich mit moderaten Einbußen ins Wochenende gegangen. Im Fokus standen erneut zahlreiche Quartalsberichte. Frische Konjunkturdaten aus China, Spanien, Italien und Frankreich bewegten die Kurse nicht sonderlich.

Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Minus von 0,55 Prozent bei 3974,74 Punkten. daraus resultierte ein Wochenverlust von rund 1 Prozent für den Leitindex der Eurozone. Für den Monat April steht dagegen ein Plus von rund 1,4 Prozent zu Buche.

Der französische Cac 40 verlor am Freitag 0,53 Prozent auf 6269,48 Zähler. Der Londoner FTSE 100 stieg dagegen um 0,12 Prozent auf 6969,81 Punkte./edh/he