FRANKFURT (dpa-AFX) - Die wichtigsten europäischen Börsen haben am Freitag einen starken Wochenausklang hingelegt. Offensichtlich sähen die Anleger das Glas eher halb voll als halb leer, kommentierte Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK. Er verwies auf Widrigkeiten wie die verschärften europäischen Lockdown-Maßnahmen gegen die Zuspitzung der Corona-Pandemie und die anhaltende Blockade des Suezkanals durch einen havarierten Frachter.

Der EuroStoxx 50 verfehlte im Handelsverlauf nur knapp ein 13-Jahres-Hoch und schloss 0,89 Prozent fester bei 3866,68 Punkten. Dies rettete dem Leitindex der Eurozone ein Wochenplus von knapp 0,8 Prozent. Der Pariser Cac 40 verabschiedete sich am Freitag 0,61 Prozent höher bei 5988,81 Punkten ins Wochenende. Für den Londoner FTSE 100 ging es um 0,99 Prozent auf 6740,59 Zähler hoch./gl/he