PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Aktienmärkte haben sich am Freitag deutlich von ihren jüngsten Verlusten erholt. Vage Entspannungssignale im US-chinesischen Handelsstreit, die US-Präsident Donald Trump aussendete, ließen die Anleger auf dem gedrückten Niveau wieder zugreifen. Neuerdings erhöht außerdem die Hoffnung auf eine lockerere Geldpolitik in der Eurozone wieder die Zuversicht.

Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone schloss unweit seines Tageshochs. Am Ende stieg er um 1,41 Prozent auf 3329,08 Punkte. Auf Wochensicht fuhr er damit aber nach den tiefroten Tagen am Montag und Mittwoch immer noch einen knappen Verlust von 0,1 Prozent ein.

In Paris gewann der französische Cac 40 <FR0003500008> am Freitag 1,22 Prozent auf 5300,79 Punkte. Für den britischen FTSE 100 <GB0001383545> ging es in London um 0,71 Prozent auf 7117,15 Punkte nach oben./tih/zb