PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach einem schwachen Wochenauftakt haben überraschend robuste Konjunkturdaten am Dienstag an Europas Börsen wieder für Zuversicht gesorgt. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone kletterte um 1,76 Prozent auf 3298,83 Punkte. Zeitweise schaffte er es zurück über die 3300er Marke, wo er ein Hoch seit knapp zwei Wochen markierte.

Umfragen unter Einkaufsmanagern in der Eurozone und Großbritannien förderten im Juni deutlich mehr Optimismus zutage als von Volkswirten und Analysten erwartet. Börsianer begründeten die Kursgewinne außerdem mit beschwichtigenden Worten des US-Präsidenten zum Handelskonflikt mit China. Das Abkommen zwischen beiden Staaten sei vollständig intakt, hatte Donald Trump in der Nacht noch anderslautende Spekulationen entkräftet.

In Paris rückte der Cac 40 um 1,39 Prozent auf 5017,68 Zähler vor. In London stieg der FTSE 100 um 1,21 Prozent auf 6320,12 Punkte. Dort begrüßten die Anleger auch die Tatsache, dass es in England zu Lockerungen in der Coronavirus-Krise kommt. Unter anderem dürfen Pubs, Restaurants und Hotels dort ab dem 4. Juli wieder öffnen./tih/mis