PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas Börsen haben am Montag erneut von dem wieder aufgehellten Marktumfeld profitiert. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> als Leitindex der Eurozone knüpfte mit einem Plus von 1,20 Prozent auf 3369,19 Punkte seine jüngste Erholung an. Anklang fand unter den Anlegern zu Wochenbeginn unter anderem eine Kreisemeldung über ein deutsches Konjunkturprogramm im Falle einer Rezession.

Auch die Börsen in Paris und London stabilisierten sich weiter: Der französische Cac 40 <FR0003500008> stieg um 1,34 Prozent auf 5371,56 Zähler. Für den britischen FTSE 100 <GB0001383545> ging es um 1,02 Prozent auf 7189,65 Punkte hoch.

Bereits vor dem Wochenende hatten vage Entspannungssignale im US-chinesischen Zollstreit die Investoren nach einer recht turbulenten Woche wieder versöhnlicher gestimmt. Eine kurzfristige Einigung scheint gleichwohl nicht in Sicht. US-Präsident Donald Trump hatte am Wochenende zwar gesagt, man käme mit China gut voran und rede. Er hatte aber gleichzeitig betont, dass er es mit einem Vertrag nicht eilig habe./la/he