PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten europäischen Aktienmärkte haben am Freitag ihre jüngsten Verluste etwas ausgeweitet. "Die bisher verdrängten negativen Themen gewinnen die Oberhand und beeinflussen das Investitionsklima stark", stellte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect fest. "So sind die Augen vollends auf die Konjunkturentwicklung in Europa, den USA und China gerichtet und auch die Inflationstendenz steht im Fokus."

Der EuroStoxx 50 gab um 0,32 Prozent auf 4035,30 Punkte nach. Damit büßte der Leitindex der Eurozone auf Wochensicht 2,96 Prozent ein.

In Paris schloss der Cac 40 am Freitag 0,04 Prozent tiefer bei 6517,69 Punkten. Der FTSE 100 in London litt unter Verlusten bei den schwer gewichteten sowie konjunktursensiblen Rohstoffwerten und büßte 0,84 Prozent auf 7027,07 Punkte ein./la/he