PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der EuroStoxx 50 hat seine Ende letzter Woche erlittenen Verluste minimal ausgeweitet. Der Leitindex der Eurozone schloss am Montag 0,02 Prozent im Minus bei 4072,52 Punkten. Die anhaltende Ölpreisrally, die die Notierungen für den wichtigen Rohstoff auf den höchsten Stand seit Jahren getrieben hatte, schürte Sorgen vor Energieengpässen, welche die globale Wirtschaftserholung von der Corona-Pandemie abwürgen könnte.

Der französische Cac 40 aber rettete sich ins Plus und ging 0,16 Prozent höher bei 6570,54 Punkten aus dem Handel. Der FTSE 100 ("Footsie") legte sogar um 0,72 Prozent auf 7146,85 Punkte zu und stemmte sich damit erneut gegen den insgesamt negativen Markttrend. Der britische Leitindex profitierte dabei von Gewinnen bei den schwer gewichteten Rohstoffwerten ./la/he