PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach einer eher schleppenden ersten Handelshälfte haben Europas wichtigste Aktienmärkte den Handel am Donnerstag letztlich überwiegend freundlich beendet. Budget-Pläne von US-Präsident Joe Biden stützten am Nachmittag zeitweise ebenso die Kurse wie eine freundliche Wall Street.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,19 Prozent höher mit 4039,21 Punkten, nachdem er am Nachmittag den höchsten Stand seit 2008 nur knapp verpasst hatte. Der französische Leitindex Cac-40 kletterte am Nachmittag auf den höchsten Stand seit dem Jahr 2000, am Ende des Tages blieb noch ein Plus von 0,69 Prozent auf 6435,71 Punkte. Für den britischen FTSE 100 ging es um 0,10 Prozent nach unten auf 7019,67 Zähler./ajx/he