PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach zwei mauen Handelstagen an Europas Aktienmärkten haben sich die Anleger am Donnerstag wieder etwas kauffreudiger gezeigt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss mit einem Plus von 0,69 Punkten bei 3641,37 Punkten. Der französische Cac 40 gewann 0,33 Prozent auf 5681,14 Punkte und der britische FTSE 100 rückte um 0,84 Prozent auf 6801,96 Punkte vor.

Ähnlich wie an der Wall Street stützte ein Medienbericht, wonach der designierte US-Präsident Joe Biden billionenschwere Corona-Hilfen plant, die Kurse. Berater Bidens hätten Mitgliedern des Kongresses mitgeteilt, dass sich die Staatshilfen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise auf rund zwei Billionen US-Dollar belaufen dürften, berichtete der TV-Sender CNN unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Biden werde die Details des Plans noch an diesem Donnerstag bekanntgeben./gl/he