PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Börsen haben sich am Dienstag nach einem schwachen Start etwas berappelt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 schloss zwar mit einem Minus von 0,18 Prozent auf 3827,02 Punkte den dritten Tag in Folge in negativem Terrain, dämmte damit seine anfänglichen Verluste aber deutlich ein.

Auch die Leitindizes in Paris und London gingen über ihren Tagestiefs aus dem Handel: Der Cac 40 sank letztlich um 0,39 Prozent auf 5945,30 Punkte nach unten und der FTSE 100 verlor 0,40 Prozent auf 6699,19 Zähler./gl/he