PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag fester geschlossen. Einige gute Quartalszahlen großer Unternehmen unterstützten ebenso wie nachlassende Zinsängste in den USA. Am Mittwoch hatte der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, gesagt, der Zeitpunkt für eine geldpolitische Straffung rücke näher, der Weg dahin sei aber noch weit.

Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Plus von 0,33 Prozent bei 4116,77 Punkten. Der französische Leitindex Cac 40 zog um 0,37 Prozent auf 6633,77 Zähler an. In London gewann der FTSE 100 0,88 Prozent auf 7078,42 Punkte./edh/he